Austria's Alexander Peya, left, and Brazil's Bruno Soares hold a symbolic check during the Brazil Open ATP tournament award ceremony in Sao Paulo, Brazil, Sunday, Feb. 17, 2013. Peya and Soares defeated Czech Republic's Frantisek Cermak and Slovak's Michael Mertinak 6-7 (5), 6-2, 10-7, in the final doubles tennis match. (AP Photo/Andre Penner)

© Deleted - 1050318

Tennis
08/12/2013

Peya nach Montreal-Triumph Weltranglisten-Dritter

Der 33-jährige Wiener ist nach seinem vierten Saisonerfolg drittbester Doppelspieler der Welt.

Der Wiener Alexander Peya ist nach seinem Triumph im Doppelbewerb des ATP-Masters-1000-Turniers in Montreal die neue Nummer drei der Tennis-Doppel-Weltrangliste. Der 33-Jährige ist nach seinem vierten Saisonerfolg, dem ersten in der ATP-Masters-1000-Serie, der bestplatzierte ÖTV-Doppelspieler aller Zeiten. Unangefochten voran liegen die US-Amerikaner Mike und Bob Bryan.

Der Niederösterreicher Jürgen Melzer und die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger, als Österreichs Topspieler in der Tennis-Einzel-Weltrangliste, rangieren am Montag nach wie vor auf den Rängen 33 beziehungsweise 64. Tamira Paszek rutschte nach ihrer Qualifikations-Niederlage beim WTA-Premier-Turnier in Toronto um 40 Ränge ab und ist nur noch auf Platz 145 zu finden.

Bei den Herren schob sich Rafael Nadal nach seinem Turniersieg in Montreal wieder auf die dritten Stelle vor und verdrängte Landsmann David Ferrer. Nadals Finalgegner Milos Raonic klassierte sich erstmals in den Top Ten und ist damit der erste Kanadier in diesem elitären Kreis.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.