Sport
28.11.2016

NBA: Dallas Mavericks beenden ihre Negativserie

Nach zuletzt acht Niederlagen in Serie gewinnen die Texaner gegen New Orleans.

Ohne den deutschen Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihre Negativserie in der NBA beendet. Nach zuletzt acht Niederlagen in Serie gewannen die Texaner am Sonntag gegen New Orleans Pelicans mit 91:81 (44:42) und holten sich den dritten Saisonsieg. Harrison Barnes war mit 23 Punkten Top-Scorer bei den Mavs, auch Wesley Matthews überzeugte mit 21 Zählern. Nowitzki wurde wegen leichten Achillessehnenbeschwerden geschont.

Für die Atlanta Hawks wird die Krise dagegen immer größer. Zwei Tage nach dem deutlichen 68:95 bei den Utah Jazz, verlor das Team des deutschen Spielmachers auch bei den Los Angeles Lakers klar mit 94:109 (48:56). Für die Hawks war es die fünfte Pleite aus den vergangenen sechs Partien.

Einen großen Abend hatte Kyrie Irving, der Titelverteidiger Cleveland Cavaliers beim 112:108-Sieg in Philadelphia anführte. Der 24-jährige Guard kam auf 39 Punkte. Superstar LeBron James sammelte 26 Punkte, 13 Assists sowie 10 Rebounds und verbuchte damit sein drittes "triple-double" der Saison. Cleveland ist nach dem 13. Sieg im 15. Match weiter souveräner Spitzenreiter der Eastern Conference.

NBA-Ergebnisse vom Sonntag