© EPA

Sport
08/05/2012

Murray vs. Federer: Tag der Revanche

Wie bereits vor einem knappen Monat, stehen einander Roger Federer und Andy Murray in einem Finale in Wimbledon gegenüber.

von Harald Schume

Andy Murray stand auf dem Centre Court, schüttelte ungläubig den Kopf, weinte und gratulierte Roger Federer zum siebenten Titel in Wimbledon. Es hat nicht viel gefehlt, und Murray hätte seinen Namen in die Geschichtsbücher schreiben dürfen  – der Schotte wäre der erste britische Wimbledon-Sieger seit Fred Perry 1936 gewesen. Das Warten auf die nächste Chance hat nur vier Wochen gedauert.

Wimbledon erlebt heute (15 Uhr MESZ) jenes Olympia-Finale, von dem die britischen Fans geträumt haben. Der Liebling der Massen darf sich mit dem besten Tennisspieler der Geschichte messen.

Murray erreichte das Endspiel durch einen 7:5-7:5-Sieg gegen den  als Nummer zwei gesetzten Serben Novak DjokovicFederer musste mehr arbeiten, sein Semifinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro, das  3:6, 7:6 (5), 19:17 ausging, dauerte 4:26 Stunden.

Federer, der 2008 mit Stanislas Wawrinka Gold im Doppel gewonnen hatte, zeigte  Mitgefühl für den Gegner. "Ich war für ihn sehr traurig", sagte der 31-Jährige, "es war eine sehr emotionale Umarmung. Er sollte sehr stolz auf seine Leistung sein, ich habe ihn noch nie so konstant gesehen, schon gar nicht auf Rasen." Er selbst war "natürlich enorm froh. Der Einzug in das Endspiel bedeutet  die erste Medaille für die Schweiz. Das  hat mich durch das Match getragen".

Das Finale wird im  Gegensatz zum bisherigen Turnier  auf drei Gewinnsätze gespielt.  Das könnte für Murray ein Vorteil sein, sollte sich Federer von den Strapazen aus dem Semifinale nicht gänzlich erholen.

Dann könnte der Schotte wieder   auf dem Centre Court stehen,  ungläubig den Kopf schütteln, weinen und ...

... sich gratulieren lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.