Sport | Motorsport
12.03.2012

Sechster Sieg in Mexiko für Loeb

"Ich gewinne hier immer, das ist genial", freut sich der Rallye-Rekordmeister aus Frankreich.

Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb bleibt in Mexiko weiter unschlagbar. Der Franzose schaffte am Sonntag im Citroen DS3 seinen sechsten Sieg in Serie in Mittelamerika. Nach 24 harten Schotterprüfungen, die das ohnehin kleine Starterfeld stark ausdünnten, feierte der Rekordchampion seinen 69. Gesamtsieg. Der 38-Jährige gewann 42,4 Sekunden vor seinem finnischen Citroen-Teamkollegen Mikko Hirvonen.

"Ich gewinne hier immer, das ist genial. Mit Mikko haben wir den Ersten und Zweiten gemacht, das ist ein perfektes Ergebnis", sagte Loeb. Auch sein Teamkollege war hocherfreut: "Ich bin mit diesem Resultat sehr zufrieden. Es war meine erste Rallye auf Schotter mit diesem Auto", meinte Hirvonen. Er war auch im vorigen Jahr Zweiter in Mexiko gewesen, jedoch im Ford Focus.

Platz drei mit einem Rückstand von 2:11,4 Minuten sicherte sich der Norweger Petter Solberg im Ford Fiesta RS. Sein finnischer Teamkollege Jari-Matti Latvala, Sieger in Schweden, schied kurz vor dem Ziel zum zweiten Mal in dieser Saison nach einem Unfall aus. Solbergs Bruder Henning und somit auch dessen österreichische Beifahrerin Ilka Minor waren nicht am Start gewesen.

Titelverteidiger Loeb baute mit seinem zweiten Saisonsieg im dritten WM-Lauf seine Gesamtführung auf 66 Punkte aus. 16 Zähler dahinter folgt Teamkollege Hirvonen.