AUTO-PRIX-MEX-F1-PRACTICE

┬ę APA/AFP/PEDRO PARDO / PEDRO PARDO

Sport Motorsport
03/03/2022

Russe Masepin verlor offenbar Formel-1-Fahrersitz bei Haas

Es hatte sich abgezeichnet: Der Rennstall Haas trennt sich vom russischen Formel-1-Piloten Nikita Mazepin.

Der Russe Nikita Masepin muss den Formel-1-US-Rennstall Haas offenbar verlassen. Der Fernsehsender Sky berichtete am Donnerstag ├╝ber die angeblich feststehende Trennung der Amerikaner von dem 23-J├Ąhrigen. Eine Best├Ątigung f├╝r den Vorgang gibt es bisher noch nicht. Laut Sky soll der amerikanisch-brasilianische Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi das Cockpit von Masepin ├╝bernehmen und bereits bei den anstehenden Testfahrten vom 10. bis 12. M├Ąrz in Bahrain am Steuer sitzen.

Haas-Teamchef G├╝nther Steiner hatte in der vergangenen Woche die weitere Zukunft von Masepin als Fahrer und vom russischen Bergbauunternehmen Uralkali als Geldgeber offengelassen. Nikita Masepins Vater Dmitri Masepin ist Mehrheitseigent├╝mer von Uralkali. Laut Sky werde nun auch eine Trennung vom Hauptsponsor immer wahrscheinlicher. Am dritten und letzten Tag der Testfahrten auf dem Grand-Prix-Kurs in Barcelona war das Team zuletzt mit einem ganz in wei├č lackierten Wagen angetreten und verzichtete bereits auf die Werbung durch den Sponsor in den russischen Nationalfarben.

Der Motorsport-Weltrat hatte nach einer au├čerordentlichen Sitzung am Dienstag vor dem Hintergrund der russischen Invasion in die Ukraine entschieden, dass Masepin weiter in der K├Ânigsklasse des Motorsports fahren k├Ânnte. Der Moskauer d├╝rfte allerdings "bis auf Weiteres" nur noch als neutraler Athlet starten.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare