Bahrain Grand Prix

┬ę REUTERS / NIR ELIAS

Sport Motorsport

Red Bull jubelt: Weltmeister Verstappen holt Pole zum Saisonstart

Der Titelverteidiger startet beim ersten Rennen in Bahrain vor Teamkollege Perez. Dahinter lauern die Ferraris.

03/04/2023, 05:20 PM

Weltmeister Max Verstappen hat sich beim Saisonauftakt der Formel 1 in Bahrain die Pole Position gesichert. Der niederl├Ąndische Red-Bull-Pilot stellte am Samstag auf dem Kurs in Sakhir in 1:29:708 Min. die Bestzeit auf und wird damit beim Gro├čen Preis am Sonntag (16.00 Uhr/live ServusTV und Sky) ganz vorne starten. Teamkollege Sergio Perez (+0,138 Sek.) steht ebenfalls in der ersten Startreihe, dahinter folgt das Ferrari-Duo Charles Leclerc (+0,292) und Carlos Sainz (+0,446).

Routinier Fernando Alonso, der 41-j├Ąhrige Spanier startet in seine 20. F1-Saison, platzierte sich im Aston Martin auf Rang f├╝nf (+0,628), knapp vor den beiden Mercedes-Boliden von George Russell (+0,632) und Lewis Hamilton (+0,676). "Es ist, was es ist. Wir sehen, dass wir eine halbe Sekunde hinten liegen. Das ist nicht genug und nicht unsere Ambition. Jetzt m├╝ssen wir uns ganz schwierige Fragen stellen", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff bei ServusTV. Der Kanadier Lance Stroll, der sich vor zwei Wochen bei einem Fahrradunfall das Handgelenk gebrochen hatte, wurde im zweiten Aston Martin Achter (+1,128).

Schneller geworden

F├╝r Verstappen, der in Bahrain noch nie einen Grand Prix gewann, war es die 21. Pole Position seiner Karriere. "Ich war positiv ├╝berrascht, dass ich auf der Pole stehe nach den Erfahrungen im Training. Wir sind noch einmal schneller geworden. Nach so einem Auftakt freue ich mich auf morgen", war der 25-J├Ąhrige zufrieden. "Im Rennen wird es noch einmal besser sein f├╝r uns." Auch Perez sprach eine kleine Drohung an die Konkurrenz aus. "Eigentlich haben wir uns mehr auf das Rennen vorbereitet. Ich hoffe, das zahlt sich dann aus", k├╝ndigte der Mexikaner an.

Auch Red-Bull-Berater Helmut Marko war nach der gegl├╝ckten ersten Standortbestimmung f├╝r den Austro-Rennstall zufrieden. "Wir glauben, dass es im Rennen deutlicher sein wird, weil unser Reifenverschlei├č wirklich sehr minimal ist bei den Temperaturen", sagte der Steirer. Au├čerdem habe Red Bull genug Reifen zur Auswahl, um beim Flutlichtrennen in der W├╝ste verschiedene Strategien ausw├Ąhlen zu k├Ânnen. "All die Parameter rechtfertigen das Vertrauen und einen gewissen Optimismus, sofern keine technischen Probleme auftreten, dass wir unsere ├ťberlegenheit auch im Rennen ausspielen werden."

Pech f├╝r Neuling

Verstappen erwischte allerdings nicht den besten Start ins Auftakt-Wochenende, der Red Bull war in den Trainings phasenweise nicht das schnellste Auto. "Ich habe mich nicht so wohlgef├╝hlt im Auto. Im Qualifying war es nicht schlecht, aber es kann noch besser sein", erkl├Ąrte Verstappen. "Es war zeitweise eng und hart", betonte Marko. Das Team w├Ąhlte f├╝r das Qualifying einen besonderen Weg, um wieder ganz vorne zu stehen. "Wir machten einen Kompromiss. Verstappen wollte unbedingt die Pole Position haben, der Ingenieur eine bessere Renn-Abstimmung."

Etwas Pech hatte Williams-Rookie Logan Sargeant. Der 22-j├Ąhrige US-Amerikaner fuhr in der ersten Session die gleiche Zeit wie McLaren-Pilot Lando Norris, schaffte als 16. den Sprung in die Top 15 aber nicht, weil Norris seine Runde fr├╝her zu Ende gebracht hatte. Auch die weiteren Rookies scheiterten fr├╝h, der Australier Oscar Piastri landete im zweiten McLaren auf Platz 18, direkt vor dem Niederl├Ąnder Nyck de Vries im AlphaTauri.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Red Bull jubelt: Weltmeister Verstappen holt Pole zum Saisonstart | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat