© APA/AFP/POOL/MARK SUTTON

Sport Motorsport
08/12/2020

Neue Teile für Vettels langsamen Ferrari

Der Deutsche wird beim Großen Preis in Spanien mit einem neuen Chassis antreten. Ob das seinen Boliden schneller macht, ist fraglich.

von Christoph Geiler

Zehn Punkte, viele Eigenfehler, und jede Menge Kritik - das ist die ernüchternde und enttäuschende Zwischenbilanz von Sebastian Vettel in dieser Formel-1-Saison. Der vierfache Weltmeister fährt mit seinem Ferrari der Konkurrenz hinterher und kennt das Siegerpodest nur mehr vom Hörensagen.

Im nächsten Rennen, dem Großen Preis von Spanien, wird Vettel mit einem modifizierten Boliden an den Start gehen. Der Deutsche erhält von seinem Team ein neues Chassis, wie Chefingenieur Simone Resta erklärte. In der Analyse nach dem Rennen in Silverstone sei ihnen ein kleiner Fehler aufgefallen, so Resta.

Es bleibt freilich fraglich, ob das den Ferrari und Sebastian Vettel tatsächlich auf die Überholspur bringen wird. Geschweige auf die Siegerstraße. Denn Resta gibt offen zu, dass dieser kleine Fehler in Silverstone "nicht großen Einfluss auf die Leistung" hatte.

Noch deutlicher wurde Ferrari-Teamchef Mattia Binotto auf Sky. "Wenn ein Chassiswechsel Seb Selbstvertrauen gibt, dann werden wir das tun."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.