Nach Unfall: Alonso soll sich Zeit lassen

Fernando Alonsos Manager Luis Garcia Abad © Bild: APA/EPA/TONI ALBIR

"Die wichtigsten Tests zur Zeit sind die Tests, die die Ärzte machen" so Alonsos Manager.

Nach seinem Unfall bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona soll sich Fernando Alonso mit seiner Genesung im Krankenhaus weiter Zeit lassen. "Er wird solange hierbleiben, um sicherzugehen, dass alles gut ist", wurde Alonsos Manager Luis Garcia Abad am Dienstag von ESPN zitiert. "Der Aufprall war ziemlich hart, und wir wollen sicher sein, dass alles gut ist."

Er könne aber nicht sagen, ob es sich um einen Tag, zwei oder drei Tage mehr handle, sagte Abad. Ob der 33-jährige Alonso bei den letzten Tests ab Donnerstag ebenfalls in Barcelona schon wieder in einem McLaren sitzen werde, ließ sein Manager offen. "Die wichtigsten Tests zur Zeit sind die Tests, die die Ärzte machen", erklärte Abad weiter. "Der Rest der Tests sind nur Tests, wir müssen für die Rennen bereit sein." Saisonauftakt ist am 15. März in Australien.

McLaren zufolge wurde Alonsos Unfall am Sonntag auf dem Circuit de Catalunya maßgeblich "durch den unvorhersehbar böigen Wind" verursacht, der teils auf der Strecke herrschte. Der Spanier befindet sich nach Angaben des Rennstalls aber längst in einem stabilen Genesungsprozess.

Erstellt am 24.02.2015