Sport | Motorsport
18.06.2017

Auer verliert in Budapest die DTM-Führung

Der 22-jährige Tiroler verlässt Ungarn ohne Punkte im Gepäck.

Lucas Auer verlässt den Hungaroring ohne Punkte und hat auch die Gesamtführung des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) abgeben müssen. Nach Rang 13 am Samstag musste der Tiroler am Sonntag im zweiten Rennen von Budapest seinen Mercedes mit einem technischen Defekt abstellen und fiel einen Punkt hinter den Hungaroring-Doppelsieger und neuen Leader Rene Rast aus Deutschland auf Platz zwei zurück.

"Ich habe von Anfang an leichte Probleme gehabt, die am Ende größer geworden sind. Deshalb habe ich das Auto vorsichtshalber abgestellt. Ich konnte nicht mehr weiterfahren", berichtete der 22-jährige Auer, der zuvor schon beim Boxenstopp einen Fehler begangen hatte. "Ich habe mich beim Boxenstopp etwas verbremst, aber so läuft es eben manchmal im Motorsport. Wir haben noch sechs Rennwochenenden und da ist noch alles drin."

DTM-Neuling und Audi-Pilot Rast setzte sich vor seinem Markenkollegen und zweifachen DTM-Champion Mattias Ekström aus Schweden durch, Dritter wurde der belgische BMW-Fahrer Maxime Martin. Nächster Stopp der Serie ist in zwei Wochen der Norisring in Nürnberg.