Sport | Motorsport
23.04.2017

MotoGP: Marc Marquez rast zum 5. Austin-Sieg

Der zweitplatzierte Valentino Rossi löst Maverick Vinales als WM-Leader ab.

Der amtierende MotoGP-Weltmeister Marc Marquez hat das dritte Saisonrennen in Austin gewonnen. Der Spanier verwies am Sonntag den italienischen Altmeister Valentino Rossi und seinen Landsmann Dani Pedrosa auf die weiteren Podestplätze. Marquez triumphierte damit das fünfte Jahr in Folge in Texas. Maverick Vinales fiel bereits nach wenigen Runden aus und wurde von Rossi als WM-Leader abgelöst.

KTM-Pilot Bradley Smith schrammte als 16. an den Punkterängen knapp vorbei, sein Teamkollege Pol Espargaro schied frühzeitig wegen technischer Probleme aus. Der Sieg in der Moto2-Klasse ging zum dritten Mal heuer an den Italiener Franco Morbidelli (Kalex). In der Moto3 gewann mit Romano Fenati ( Honda) ebenfalls ein Italiener.

MotoGP (21 Runden zu je 5,513 km/115,773 km):

1. Marc Marquez (ESP) Honda 43:58,770 Min.
2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha +3,069 Sek.
3. Dani Pedrosa (ESP) Honda 5,112
4. Cal Crutchlow (GBR) Honda 7,638
5. Johann Zarco (FRA) Yamaha 7,957
6. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 14,068
Weiter:
16. Bradley Smith (GBR) KTM 1:22,090 Min
Ausgeschieden u.a.: Pol Espargaro (ESP) KTM, Maverick Vinales (ESP) Yamaha