Sport | Motorsport
14.10.2017

MotoGP: Zarco beim Japan-GP auf der Pole

Der Yamaha-Rookie holte beim Heimrennen des japanischen Herstellers die Kohlen aus dem Feuer.

Sensation in Japan: Yamaha-Rookie Johann Zarco startet beim MotoGP-Rennen in Motegi von der Pole Position. Der zweifache Moto2-Weltmeister aus Frankreich sicherte sich mit drei Zehntelsekunden Vorsprung eine überlegene Bestzeit vor Ducati-Pilot Danilo Petrucci. Hinter den beiden Kundenteams von Tech3 und Pramac ist Marc Marquez auf Honda der erste Werksfahrer.

Aus Reihe zwei startet mit Aprilia-Pilot Aleix Espargaro ebenfalls ein Überraschungsmann. Für ein Highlight sorgten die beiden KTM-Piloten: Bradley Smith, der nach seiner Vertragsverlängerung sichtlich befreit fahren konnte, und Pol Espargaro qualifizierten sich bei schwierigen Bedingungen für die Ränge sieben und acht. Marquez' WM-Rivale Andrea Dovizioso kam nicht über Rang neun hinaus.

Ein Debakel erlebte Yamaha trotz der Pole Position von Zarco: Die beiden Werksfahrer Valentino Rossi und Maverick Vinales hatten in Motegi vom ersten Training an zu kämpfen. Für den nach wie vor durch seinen Beinbruch beeinträchtigten Rossi reichte es zu Startplatz zwölf, Vinales muss zwei Plätze dahinter als 14. losfahren. Damit dürfte für die beiden Yamaha-Piloten auch der WM-Zug abgefahren sein, steht Leader Marquez doch in deutlich besserer Ausgangslage.