Sport | Motorsport
24.09.2017

MotoGP: Márquez siegt, Rossi Fünfter

Der Spanier landete in Aragon einen Heimsieg. Im Mittelpunkt stand aber wieder Valentino Rossi.

Selten ist der Mann, der letztlich Fünfter wird, der Mann, der im Mittelpunkt steht. Doch beim Grand Prix von Aragon drehte sich alles um Valentino Rossi.

Vor 24 Tagen brach sich der 38-Jährige beim Endurotraining Schien- und Wadenbein, eine Operation in Ancona folgte, eine mehrmonatige Pause wurde befürchtet. Doch Rossi kämpfte sich zurück, saß Anfang der Woche wieder auf einem Motorrad und trat gestern tatsächlich zum Rennen an. Unter der Kniescheibe soll sich der lange Marknagel deutlich abzeichnen, der durch den gebrochenen Knochen getrieben wurde, einige Schrauben stecken in Rossis Bein. "Die Schmerzen sind zu ertragen", sagte der Italiener vor dem Rennen emotionslos.

Für Insider ist das schnelle Comeback des neunfachen Weltmeisters aber ein medizinisches Wunder. So sagte etwa ServusTV-Analytiker Gustl Auinger: "Die Verletzung von Rossi ist so frisch. Dass er fährt ist unvorstellbar und mit normalem Hausverstand nicht erklärbar."

Einige Runden lang fuhr Rossi gar um den Sieg mit, doch im Finish musste er die Schnellsten ziehen lassen. Ein entfesselter Marc Márquez setzte sich letztlich klar vor seinem Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa durch und ließ sich von seinen Fans feiern, die einen ganzen Hügel bevölkerten. Jorge Lorenzo (Ducati) komplettierte als Dritter das rein spanische Podest. "Es war für mich ein sehr schwieriges Rennen", sagte Sieger Márquez. "Ich hatte zu Beginn des Rennens und im Finish nicht immer ein gutes Gefühl.

In der WM-Wertung führt Márquez nun mit 16 Punkten Vorsprung auf Andrea Dovizioso (ITA/ Ducati) der am Sonntag nur Siebenter wurde.

MotoGP (23 Runden zu je 5,077 km/116,771 km):

1. Marc Marquez ( ESP) Honda 42:06,816 Min. (166,3 km/h)
2. Dani Pedrosa (ESP) Honda +0,879 Min.
3. Jorge Lorenzo (ESP) Ducati 2,028
4. Maverick Vinales (ESP) Yamaha 5,256
5. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 5,882
6. Aleix Espargaro (ESP) Aprilia 6,962
Weiter:
10. Pol Espargaro (ESP) KTM 14,075
11. Mika Kallio (FIN) KTM 17,192

WM-Stand nach 14 von 18 Rennen:
1. Marquez 224 Punkte
2. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 208
3. Vinales 196
4. Pedrosa 170
5. Rossi 168
6. Johann Zarco (FRA) Yamaha 117
Weiter:
17. Espargaro 37
23. Bradley Smith (GBR) 14
24. Kallio 11