Grid Girls, gesehen beim MotoGP-Rennen in Santiago del Estero, Argentinien.

© APA/AFP/JUAN MABROMATA

Motorrad
05/05/2017

MotoGP: In Jerez will man keine Grid Girls

Reizthema: Eine Partei ist gegen das übersexualisierte Frauen-Bild.

Wirbel vor dem ersten europäischen Motorrad-GP des Jahres in Jerez. Der Stadtrat des Ortes in Südspanien fordert den GP-Organisator auf, auf Grid Girls zu verzichten. In den Worten der Partei, die den Vorstoß durchgebracht hat, heißt es: "Man solle von der Nutzung des weiblichen Körpers als Schmuck und Werbefläche Abstand nehmen". Für die Partei "Ganemos Jerez" stellen Grid Girls ein übersexualisiertes Frauen-Bild dar, die Würde der Frauen werde verletzt.

Aus ähnlichen Gründen hat bereits 2015 die Auto-Langstrecken-WM die Grid Girls abgeschafft. Geht jetzt die MotoGP wegen des Jerez-Stadtrats denselben Weg? Nein! In Jerez werden Grid Girls aufmarschieren. "Es wird alles wie bisher sein", sagt eine Pressesprecherin von GP-Organisator Dorna.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.