Der Sponsordeal sorgt f√ľr Kritik

© REUTERS/POOL

Formel 1
06/15/2016

Kritik an Ecclestones Bier-Sponsordeal

Eurocare verlangt sofortigen Werbe-Stopp

Die Formel 1 bekommt Kritik wegen eines aktuellen Sponsordeals mit einem Bierhersteller. Nachdem Bernie Ecclestone vergangene Woche in Kanada den niederländischen Brauriesen Heineken als neuen Seriensponsor präsentiert hat, verlangt "Eurocare" im Namen von 40 Gesundheitsorganisationen das rasche Ende dieses Vertrages. Alkohol und Autofahren, das gehe nicht zusammen, heißt es.

Der Vertrag mit dem drittgrößten Brauereikonzern der Welt soll der Formel 1 in den kommenden Jahren zwischen 150 und 220 Millionen Dollar bringen. Nachdem seinerzeit das Tabakwerbeverbot in der EU die Motorsport-Königsklasse großflächig aus Europa vertrieben hatte, stehen nun auch Werbe-Verträge mit Produzenten alkoholischer Getränke im Fokus der europäischen Gesundheits-Organisationen.

Alkoholmarken w√ľrden zunehmend die Sponsorships in der Formel 1 dominieren, beklagt Eurocare in einer am Dienstag dieser Woche verfassten Aussendung. Damit w√ľrde ein popul√§rer Motorsport mit etwas verlinkt, was k√∂rperlichen, mentalen und sozialen Schaden anrichte, hei√üt es. Alkohol sei einer der Hauptgr√ľnde f√ľr t√∂dliche Verkehrsunf√§lle auf Stra√üen.

Die Formel 1 solle sich fragen, ob sie Motorsport oder eine Werbeaktion f√ľr Alkohol sein will, kritisierte in einem offenen Brief Mariann Skar, Generalsekret√§rin der "European Alcohol Policy Alliance" und forderte den sofortigen Stopp dieser Kampagnen. Eurocare ist eine Vereinigung nicht staatlicher Gesundheits-Organisationen mit Sitz in Br√ľssel und 60 Mitgliedern in 25 europ√§ischen L√§ndern.

Autofahren unter Alkoholeinfluss sei neben √ľberh√∂hter Geschwindigkeit eine der Hauptursachen f√ľr t√∂dliche Unf√§lle, hei√üt es in dem Brief. Alkoholmarken nicht mit dem Autofahren in Verbindung zu bringen, sei in den EU-Regulationen und den Codes der Getr√§nkeindustrie fest geschrieben, betonte Skar. In Frankreich w√ľrde man dies bereits exekutieren.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.