Nico Rosberg

© Deleted - 1050216

Formel 1
02/27/2015

Klare Rosberg-Bestzeit in Montmelo

Der Deutsche verweist Valtteri Bottas um mehr als eine Sekunde auf den zweiten Platz.

Nico Rosberg ist am Freitag bei den Formel-1-Testfahrten in Montmelo die bisher mit Abstand schnellste Runde gefahren. Der deutsche Vizeweltmeister steuerte den Mercedes F1 W06 in 1:22,792 Minuten über den 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya. Rosberg fuhr dabei zum ersten Mal in der Vorbereitung mit den schnellen weichen Reifen.

Der 29-Jährige verwies den Finnen Valtteri Bottas im Williams gleich um mehr als eine Sekunde (+1,203) auf den zweiten Platz. Auf Rang drei fuhr am drittletzten Testtag vor dem Auftaktrennen am 15. März in Melbourne Felipe Nasr im Sauber (+1,279). Dahinter reihte sich Ex-Weltmeister Sebastian Vettel im neuen Ferrari ein (+2,547). Red-Bull-Pilot Daniil Kwjat (4,173) wurde nur Achter und Vorletzter. Lediglich Nico Hülkenberg war bei der Jungfernfahrt des neuen Force India VJM08 noch langsamer.

Freitag-Ergebnisse von den Formel-1-Testfahren in Montmelo:

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:22,792 Min. (106 Runden) - 2. Valtteri Bottas (FIN) Williams-Mercedes +1,203 Sek. (90) - 3. Felipe Nasr (BRA) Sauber-Ferrari 1,279 (141) - 4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 2,547 (143) - 5. Jenson Button (GBR) McLaren-Honda 2,798 (101) - 6. Pastor Maldonado (VEN) Lotus-Mercedes 3,913 (140) - 7. Max Verstappen (NED) Toro-Rosso-Renault 3,974 (139) - 8. Daniil Kwjat (RUS) Red-Bull-Renault 4,173 (84) - 9. Nico Hülkenberg (GER) Force-India-Mercedes 5,620 (77)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.