epa03626772 British Formula One driver Max Chilton of Marussia F1 Team in action during the 3rd practice session for the Australian Formula One Grand Prix at the Albert Park circuit in Melbourne, Australia, 16 March 2013. The 2013 Formula One Grand Prix of Australia will take place on 17 March 2013. EPA/SRDJAN SUKI

© APA/SRDJAN SUKI

Formel 1
07/16/2013

Ferrari ab 2014 Motorenpartner von Marussia

Der Motorenlieferant Cosworth steht vor dem Abschied aus der Formel 1.

Der Formel-1-Nachzügler Marussia setzt ab der kommenden Saison wie erwartet auf Ferrari-Motoren. Der bisherige Lieferant Cosworth dürfte sich mit dem ab 2014 gültigen neuen Motorenreglement - V6-Turbos statt den bisherigen V8-Triebwerken - aus der Königsklasse zurückziehen. Marussia geht laut eigenen Angaben vom Dienstag eine langjährigen Technik-Partnerschaft mit Ferrari ein. Ferrari-Nachwuchspilot Jules Bianchi (FRA) fährt in dieser Saison bereits für das russisch-englische Team.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.