© REUTERS

Sport Motorsport
03/01/2012

Formel 1: Bestzeit für Lotus

Romain Grosjean fährt zum Auftakt der letzten Testserie überraschend die schnellste Zeit vor Jenson Button.

Der Franzose Romain Grosjean war am Donnerstag in Montmelo/Barcelona zum Auftakt der dritten und letzten Formel-1-Testfahrten vor dem Saisonauftakt überraschend der Schnellste. Grosjean fuhr im Lotus in 1:23,252 Minuten bei guten äußeren Bedingungen auf dem Circuit de Catalunya die Bestzeit.

Der englische Ex-Weltmeister Jenson Button belegte im McLaren-Mercedes in 1:23,510 Minuten Rang zwei vor dem Mexikaner Sergio Perez im Sauber. Der Australier Mark Webber erreichte im Red Bull Platz vier. Der deutsche Titelverteidiger Sebastian Vettel vom Red-Bull-Team kam so wie u.a. auch sein Landsmann und Rekord-Weltmeister Michael Schumacher am ersten Tag nicht zum Einsatz. Die Saison beginnt am 18. März mit dem Grand Prix von Australien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.