Sport | Motorsport
25.08.2018

Ferrari vor Spa-Qualifying in der Favoritenrolle

Auch das dritte Freie Training beendete ein Ferrari an der Spitze - Sebastian Vettel war der Schnellste.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat im Abschlusstraining der Formel 1 in Spa-Francorchamps die schnellste Runde gedreht. Der 31-Jährige ließ am Samstag im letzten Freien Training vor dem Großen Preis von Belgien seinen finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen (+0,063 Sek.) und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (0,137) im Mercedes hinter sich. Die beiden Ferrari-Piloten waren auch schon am Freitag jeweils die Schnellsten gewesen.

Die Red-Bull-Piloten Max Verstappen (1,387) und Daniel Ricciardo (1,818) landeten auf den Plätzen fünf und sechs. Kurz vor Ende wurde das Training für acht Minuten unterbrochen, nachdem der Belgier Stoffel Vandoorne von Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas von der Strecke gedrängt worden und nach einem Dreher zum Stillstand gekommen war.