© Bavariasports

Sport Motorsport
06/18/2021

Ein DTM-Neustart in Monza mit einem alten Bekannten

Als einziger Österreicher startet Lucas Auer an diesem Wochenende in die neue Saison. Mit dabei sind auch zwei Frauen.

von Florian Plavec

In Monza startet die DTM am Wochenende in die Saison 2021. Es ist der Beginn einer neuen Ära: Erstmals wird die Meisterschaft mit GT3-Autos gefahren. Bei den beiden ersten Rennen ist manches neu, vieles bunter und das Starterfeld attraktiv. Rennwagen von Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini und Mercedes sind am Start, im Laufe der Saison soll mit McLaren (mit Christian Klien) eine weitere Marke zum illustren Feld kommen.

Mit dem Thailänder Alexander Albon ist ein Mann dabei, der 2020 noch in der Formel 1 gefahren ist; erstmals seit zwei Jahren starten mit der Münchnerin Sophia Flörsch und der Britin Esmee Hawkey auch wieder zwei Frauen.

Allerdings wird nur ein Österreicher heuer die gesamte Saison absolvieren: der Kufsteiner Lucas Auer. Der 26-Jährige feiert dabei nach zweijähriger Pause ein Comeback bei Mercedes und wird für das deutsch-amerikanische Team HTP Winward fahren.

„Ich bin sehr gut aufgenommen worden und habe mich von Beginn an im Team sehr wohl gefühlt“, sagt Auer. „Es wird nichts dem Zufall überlassen. Und wir haben sehr hart gearbeitet. Deshalb gehe ich auch mit einem sehr guten Gefühl in diese Saison.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.