Sport | Motorsport
09.09.2018

Dovizioso triumphiert bei Rossis Heimrennen in Misano

Der Ducati-Star rang seinen Teamkollegen Lorenzo und WM-Leader Marquez nieder, für Rossi wurde es nur Rang 7.

Andrea Dovizioso steht beim Großen Preis von San Marino ganz oben auf dem Siegertreppchen: Der amtierende Vizeweltmeister siegte in Misano Adriatico vor dem amtierenden Weltmeister Marc Marquez und dem Briten Cal Crutchlow. Lokalmatador Valentino Rossi, dessen private Ranch in Tavullia nur wenige Kilometer von der Rennstrecke entfernt liegt, musste sich mit Rang sieben begnügen - und profitierte dabei noch von einem Sturz von Jorge Lorenzo, der auf Rang zwei liegend anderthalb Runden vor der Ziellinie zu Boden ging.

Für Dovizioso ist es der dritte Saisonsieg nach Katar und Tschechien. Marquez baute unterdessen als Zweiter seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft erneut aus. Für Rossi und Yamaha geht indessen eine schwierige Saison weiter - als bester Yamaha-Pilot beendete Maverick Vinales das Rennen auf Rang fünf, mit dem Sieg hatte die Marke mit den drei Stimmgabeln erneut nichts zu tun.

In der Moto2-Kategorie feierte WM-Leader Francesco Bagnaia vor heimischem Publikum den nächsten Sieg und hielt dabei seinen WM-Rivalen Miguel Oliveira ( KTM) auf Distanz. Rang drei ging an den Deutschen Marcel Schrötter, der zum ersten Mal in der Motorrad-WM auf dem Podest stand. Überschattet wurde das Rennen aber von einem Skandal rund um den Italiener Romano Fenati.

In der Moto3-WM vervollständigte Lokalmatador Lorenzo Dalla Porta mit seinem ersten Sieg in der Motorrad-WM den italienischen Feiertag, Rang zwei ging an den Spanier Jorge Martin, der damit die WM-Führung wieder von Marco Bezzecchi eroberte. Bezzecchi war kurz vor Schluss im Kampf um den Sieg gestürzt und muss nun wieder einem Rückstand in der Gesamtwertung hinterherjagen.