Sport
12.03.2012

Melzer scheitert in Indian Wells

Der Österreicher schied bereits in der 2. Runde beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells aus.

Viel hatte sich Jürgen Melzer für das Millionen-Turnier von Indian Wells vorgenommen. 70 Minuten später stand der Deutsch-Wagramer mit leeren Händen da: Österreichs Topmann unterlag in der 2. Runde dem Brasilianer Thomaz Bellucci recht glatt mit 3:6, 3:6. In der 2. Runde stand Melzer deshalb, weil er in Runde eins als Gesetzter (Nummer 20) ein Freilos hatte.

Kräftig punkten hätte Melzer beim Masters-1000-Turnier können, da für ihn im Vorjahr in der dritten Runde bereits Endstation gewesen war. Dabei war alles angerichtet, selbst die Rückenbeschwerden hatte er in den Griff bekommen. "Da ist alles wieder o.k.", sagte Physiotherapeut Jan Velthuis vor dem Turnier.

Die nächste Chance erhält Melzer ab 21. März beim Masters-1000-Event in Miami, bei dem er auch keine Weltranglistenpunkte zu verteidigen hat.

Tamira Paszek ist ebenso bereits ausgeschieden. Die 20-jährige Vorarlbergerin gab gegen die Tschechin Lucie Safarova beim Stand von 3:6 und 1:3 aufgrund einer Handgelenksverletzung auf.