Beate Schrott trainiert schon jetzt für die Freiluftsaison.

© APA/EPA/SRDJAN SUKI

Leichtathletik
02/09/2016

Hürdenläuferin Schrott beendete ihre Hallensaison

Die 26-Jährige läuft damit auch nicht am Freitag beim Gugl-Indoor-Meeting.

Die Niederösterreicherin Beate Schrott ist noch am Dienstag aus der Hallensaison ausgestiegen, läuft damit auch nicht am Freitag beim Gugl-Indoor-Meeting. Die 26-Jährige bestätigte, dass sie sich nun auf die Freiluftsaison vorbereite. Ihre nächsten Wettkampfstarts wird sie im Mai absolvieren, die Olympianorm ist schon erbracht.

"Ich habe zwei intensive, fünfwöchige Trainingslager hinter mir", sagte Schrott der APA, in zwei Meetings in Deutschlands mehr als drei Zehntel über der Hallen-WM-Norm. "Im Wettkampf hat es dann nicht ganz so funktioniert." Die verbleibende Hallensaison sei auch zu kurz, um noch soweit in Form zu kommen, um realistisch auf die WM-Norm hoffen zu können. "Ich trainiere daher schon jetzt für die Freiluftsaison. Bis Mitte März bin ich in den Niederlanden, dann geht es wieder länger nach Amerika."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.