© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Sport
07/01/2021

Olympia-Generalprobe ohne Kletter-Weltmeister Jakob Schubert

Der Tiroler trainiert lieber für die Sommerspiele in Tokio, wo er eine Medaille anpeilt. "Ich will kein Risiko eingehen"

von Christoph Geiler

Jakob Schubert setzt auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio Prioritäten. Der dreifache Weltmeister ordnet seit geraumer Zeit alles der Olympia-Premiere der Kletterer unter und lässt deshalb auch die Weltcup-Bewerbe links liegen.

So verzichtet der 30-Jährige am Wochenende auch auf die Teilnahme am Weltcup in Villars (Schweiz), wo viele Stars der Szene noch einmal ihre Form überprüfen. Jakob Schubert hat die Bestätigung, dass er gut in Schuss ist, am vergangenen Wochenende gewann er den hochkarätig besetzten Heimweltcup in Innsbruck.

"Der Heim-Weltcup in Innsbruck hat viel Energie und Haut gekostet, dazu ist mein Nacken nach wie vor ein bisschen beleidigt", erklärte der Innsbrucker. "Weniger ist im Augenblick mehr. Ich möchte so kurz vor den Olympischen Spielen kein Risiko mehr eingehen und bereite mich daheim auf Tokio vor."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare