Sport
05.12.2011

Kitzbühel: Österreicher ohne Losglück

Während Andreas Haider-Maurer zum Auftakt gegen einen Qualifikanten ran muss, erwarten Thiem und Muster schwere Gegner.

Österreichs größte Hoffnung Andreas Haider-Maurer, zuletzt in Baastad und Gstaad im Viertelfinale, bekommt es beim Tennis-Turnier in Kitzbühel in der 1. Runde mit einem Qualifikanten zu tun.

Kein Losglück hatten hingegen ATP-Debütant Dominic Thiem und Oldie Thomas Muster, die beide dank Wildcards im Hauptbewerb stehen. Der 17-jährige Thiem trifft auf den Weltranglisten-67. Daniel Gimeno-Traver (ESP), der 43-jährige Muster muss gegen den Deutschlands Nummer 2 Philipp Kohlschreiber (Weltranglisten-42.) bestehen.

Topgesetzter Spieler bei der mit 450.000 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung ist ist der Weltranglisten-21. Juan Ignacio Chela. Der Argentinier hat zum Auftakt ein Freilos und würde im Achtelfinale auf den Sieger der Thiem-Partie treffen.

Österreichs Nummer 1 Jürgen Melzer verzichtet hingegen auf Kitzbühel und steigt stattdessen in der kommenden Woche in Washington in die US-Hartplatzsaison ein. Der Weltranglisten-18. trifft nach einem Freilos in der zweiten Runde entweder auf den US-Amerikaner Donald Young oder einen Qualifikanten.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund