Boris Becker fühlte sich geschmeichelt. 

© DIENER/Extra / DIENER/Extra

Sport
08/27/2019

Kein Bier: Verkäuferin in New York hielt Becker für zu jung

Der ehemalige deutsche Tennis-Superstar nahm die Abfuhr in einem Supermarkt als Kompliment auf.

Boris Becker ist in einem New Yorker Supermarkt nach eigenen Angaben daran gescheitert, ohne Ausweis Bier zu kaufen. Die Verkäuferin habe ihn für zu jung gehalten, twitterte Deutschlands Tennis-Ikone. Weil der 51-Jährige sich nicht habe ausweisen können und die Verkäuferin ihm sein Alter nicht abnahm, musste er sein Bier stehenlassen. "Das nehme ich als Kompliment", schrieb Becker am Montagabend.

In den meisten US-Staaten liegt das Mindestalter beim Alkoholkauf bei 21 Jahren. Der dreifache Wimbledonsieger Becker ist während der US Open für den TV-Sender Eurosport in New York als Experte im Einsatz.