Sport
20.12.2011

Katjuscha verlängert Vertrag mit Kolobnew nicht

Der russische Rennstall Katjuscha trennt sich von Alexander Kolobnew.

Der zum Jahresende auslaufende Vertrag des russischen Radprofis wird nicht verlängert, meldeten am Dienstag russische Medien. Bereits in der Vorwoche hatte der deutsche Teamchef Hans-Michael Holczer erklärt: " Kolobnews Vertrag endet zum Jahresende".

Der Katjuscha-Fahrer war der einzige Radprofi, der den Dopingfahndern während der vergangenen Tour de France ins Netz gegangen war. Dem 30-Jährigen war die Einnahme eines verbotenen Diuretikums nachgewiesen worden, worauf er von seinem Team suspendiert worden war. Das harntreibende Mittel kann der Verschleierung eingenommener Dopingsubstanzen dienen.

Kolobnews Landesverband hatte den zweifachen Vize-Weltmeister nur verwarnt und zur Zahlung von umgerechnet 1.220 Euro verurteilt. Dagegen hatte der Internationale Radsportverband (UCI) vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) geklagt. Eine Verhandlung wird nicht vor Mitte der kommenden Saison stattfinden.