Jakob Pöltl ist zu Gast daheim. 

© Mirad Odobasic

Sport
05/27/2019

Jakob Pöltl: Kraftkammer im Heimat-"Urlaub" und Camp-Vorfreude

Der Wiener Basketballer will den Wiener Kids bei seinem ersten Camp die Begeisterung für den Sport vermitteln.

von Mirad Odobasic

Sonnencreme ist das Stichwort. "Die Menge, die ich brauche, darf nicht ans Bord", sagt Jakob Pöltl schmunzelnd. Österreichs Basketball-Aushängeschild ist nach der langen NBA-Saison auf Heimatbesuch. Doch bevor es in den Zypern-Urlaub geht, hat der 2,12 m große Wiener, der derzeit jedenfalls "mehr oder weniger voll im Training" ist, noch etwas Wichtiges vor.

Erstmals will er in seiner Heimatstadt ein Basketball-Camp abhalten. „Ich muss zugeben, dass ich ein wenig nervös bin", gesteht der Center der San Antonio Spurs, der die Wiener Kids für seinen Sport begeistern will: „Es ist kein Elite-Camp, sondern eines, bei dem die Basics vermittelt werden".

Umstellung

Das passt zu seinem Naturell, denn auch nach drei Jahren in der härtesten Basketball-Liga der Welt ist Pöltl bescheiden geblieben. „Am Flughafen haben mich letztens mehr Passagiere aus Toronto erkannt als hier in Wien", sagt der 23-Jährige, der im Vorjahr die kanadische gegen die texanische Metropole eingetauscht hat.

„Ich würde gerne in San Antonio bleiben", verrät Pöltl, der seinen Platz beim fünfmaligen Champion gefunden zu sein scheint. "Es war am Anfang keine einfache Saison, die Umstellung war nicht einfach", muss er zugeben. Als positiv darf man die Tatsache deuten, dass er mit der Zeit mehr und mehr in das System von Cheftrainer Gregg Popovich hineingewachsen ist und laufend mehr Spielzeit erhielt. In den Play-offs stand er in allen sieben Partien in der Starting Five.

Entscheidende Saison

Pöltl geht dennoch in eine entscheidende Saison. Sein Vertrag, den die Spurs übernehmen mussten, läuft noch ein Jahr. Sein neuer Klub hält die Option auf eine weitere Spielzeit, Pöltl spielt sozusagen auf Bewährung. "Man spürt es schon ein bissel, keine Frage", gesteht er. "Da ist ein bisschen ein anderer Fokus auf der Saison. Ich merke es ein wenig im Sommer schon, dass das Training ein bisschen intensiver ist, dass ein bisschen mehr Aufmerksamkeit auch von der Spurs-Seite da ist."

In seiner letzten Raptors-Saison kam Pöltl in der Regular Season in allen 82 Begegnungen zum Einsatz und auf einen Schnitt von 6,9 Punkten und 4,8 Rebounds pro Spiel. Bei den Spurs verzeichnete er über 77 Partien gerechnet 5,5 Zähler und 5,3 Rebounds.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.