Sport
05.12.2011

Jacksonville trennte sich von Head Coach Del Rio

Die Jacksonville Jaguars haben nach dem neuerlich verpassten Rennen um das Play-off in der National Football League (NFL) reagiert.

Die Jacksonville Jaguars haben nach dem neuerlich verpassten Rennen um das Play-off in der National Football League (NFL) reagiert. Der Club trennte sich am Dienstag von Langzeitcoach Jack Del Rio. Der 48-Jährige trainierte die Jaguars seit 2003, er war damit nur einer von vier Coaches, der sein Team mehr als acht Jahre betreut hat.

Seinen Platz soll vorerst interimistisch Defensive-Koordinator Mel Tucker übernehmen. Jacksonville kann das Play-off um die Super Bowl nach einem 13:20 gegen die Houston Texans am Sonntag nicht mehr erreichen.

Zudem erklärte Jaguars-Eigentümer Wayne Weaver, das Team verkaufen zu wollen. Eine Einigung mit dem in Pakistan geborenen US-Geschäftsmann Shahid Khan sei bereits getroffen. Khan, dem ein in Illinois beheimateter Konzern (Flex-N-Gate) für die Herstellung von Autoteilen gehört, hatte bereits im vergangenen Jahr erfolgslos versucht, die St. Louis Rams zu erwerben.

Khan, der 1967 mit 16 Jahren in die USA übersiedelte, erklärte, dass es sein Traum sei, ein NFL-Team zu besitzen. Die Liga muss einem Transfer der seit 1993 in Jacksonville beheimateten Franchise noch zustimmen.