Sport
13.03.2012

Italiener Vincenzo Nibali gewann Tirreno-Adriatico

Der Italiener Vincenzo Nibali hat dank eines starken Einzelzeitfahrens erstmals die Radfernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen.

Der 27-jährige Liquigas-Profi fing den führenden US-Amerikaner Chris Horner und den Tschechen Roman Kreuziger über 9,3 Kilometer noch ab. Nibali wurde beim Etappensieg von Ex-Weltmeister Fabian Cancellara (SUI) in San Benedetto del Tronto mit 20 Sekunden Rückstand Neunter.

Horner und Kreuziger verloren mehr als 40 Sekunden, wodurch der zweimalige Giro-Dritte Nibali über den ersten Sieg bei einem Etappenrennen seit seinem Vuelta-Triumph 2010 jubeln durfte. Im Vorjahr hatte der spätere Tour-de-France-Sieger Cadel Evans "das Rennen zwischen den Meeren" für sich entschieden, diesmal spielte der Australier aber keine entscheidende Rolle.