┬ę Deleted - 739407

Sport
01/13/2012

In der ABL geht es in die Zielgerade

Die "Top 6" der heimischen Basketball-Bundesliga scheinen fix zu sein. Es geht nur noch um die jeweiligen Positionen.

Der Grunddurchgang in der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) geht in die Zielgerade. Am Sonntag steigt mit f├╝nf Begegnungen die 18. Runde. Vier weitere Runden stehen danach noch aus. Die "Top 6", die sich auch bereits f├╝r das Play-off-Viertelfinale qualifizieren, scheinen so gut fix. Um die jeweiligen Positionen ist jedoch noch alles offen.

In den Kampf um Rang sechs, den nun schon seit Wochen die G├╝ssing Knights innehaben, d├╝rfte nur mehr der UBSC Graz eingreifen k├Ânnen. Das Team aus der steirischen Landeshauptstadt m├╝sste dazu in seinen ausstehenden vier Spielen die nun schon drei Partien anhaltende Siegesserie weiter ausbauen. Die S├╝dburgenl├Ąnder - mit noch f├╝nf Begegnungen - haben vorerst nicht nur zwei Z├Ąhler mehr auf dem Konto. Bei Punktegleichheit mit Graz am Ende des Grunddurchgangs h├Ątten die Knights aufgrund der beiden gewonnen direkten Aufeinandertreffen ebenfalls die Nase vorne.

Fernduell

Im Fernduell empf├Ąngt G├╝ssing am Sonntag (17.00 Uhr) den WBC Wels. F├╝r die Steirer geht es gleichzeitig zu Hause gegen die Oberwart Gunners. UBSC-Coach Pit Stahl war in der Vergangenheit ebenso f├╝r die Burgenl├Ąnder t├Ątig wie die Spieler Milan Stegnjaic, Samo Grum und Marko Moric. Zusatzmotivation braucht es also nicht, wenn Graz gegen den amtierenden Meister den vierten Erfolg in Serie anpeilt.

G├╝ssing wiederum darf auf seine Heimst├Ąrke in der laufenden Saison (6:1 Siege in der ABL) setzen und hat Wels au├čerdem auch im Cup-Viertelfinale besiegt. Der WBC reist allerdings mit dem Selbstvertrauen des Derby-Sieges gegen Gmunden vom vergangenen Sonntag ins S├╝dburgenland.

Schlager

Der Schlager der 18. Runde hei├čt Dukes Klosterneuburg - Bulls Kapfenberg (19.00 Uhr, live auf Sky Sport Austria). Die Nieder├Âsterreicher sind nach sieben Erfolgen in Serie und dank Welser Sch├╝tzenhilfe wieder Tabellenf├╝hrer. Die Obersteirer kommen als Viertplatzierter zum Wiedersehen mit Moritz Langegger, der nach einem Meniskuseingriff Ende des vergangenen Jahres gegen seinen Ex-Klub jedoch noch nicht auf das Parkett zur├╝ckkehren wird.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.