Robert Weber ist seit Jahren eine Konstante im österreichischen Nationalteam. 

© ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Sport
06/26/2019

Handball-Teamspieler Weber verlässt nach zehn Jahren Magdeburg

Der 33-jährige Robert Weber bleibt in Deutschland, wechselt zu Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen.

Zehn Jahre lief Robert Weber im Dress des SC Magdeburg in der deutschen Bundesliga auf. 2015 wurde der 33-Jährige mit 271 Treffern Torschützenkönig, gewann 2016 mit Magdeburg den DHB Pokal. Nun trennen sich die Wege: Der österreichische Teamspieler verlässt Magdeburg und wechselt zu Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen

"Es fühlt sich für mich wie der Jackpot an. Es passt einfach alles perfekt", lautete die erste Reaktion des Vorarlbergers, dessen Vertrag in Magdeburg ausgelaufen war. Ein erster Kontakt kam bereits zustande, als Nordhorn-Lingen sich auf einen der beiden Aufstiegsplätze spielte. Nachdem man die Saison auf Platz zwei beendete und damit in der kommenden Spielzeit in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten ist, ging es rasch. 

"Ich hatte nach den ersten Gesprächen mit dem Trainer gleich ein gutes Gefühl", beteuert Weber. Vergangenes Wochenende machte er sich persönlich vor Ort ein Bild und sprach mit der Vereinsführung: „Mir wird sehr viel Wertschätzung entgegengebracht, alle sind bemüht. Es ist einfach zum Wohlfühlen.“

Auch die Wohnungssuche konnte direkt vor Ort abgeschlossen werden, am 11. Juli startet bereits die Vorbereitung.