Handball: Schwergewicht Schweden wartet

Austrias Simona Spiridon (R) shoots to score past Denmarks Katrine Fruelund during their preliminary round match of the Womens Handball World Championships in St. Petersburg December 9, 2005. REUTERS/Alexander Demianchuk
Foto: REUTERS Simona Spiridon steht nach einer Verletzungspause wieder im Kader.

Österreichs Handball-Damen müssen den EM-Zweiten ausknocken.

Es gibt geeignetere Gegner für einen Pflichtsieg. Um die Chance für die Teilnahme an der EM im Dezember 2012 in den Niederlanden am Leben zu erhalten, muss Österreichs Damen-Team am Donnerstag in Krems das Qualifikationsspiel (20.20 Uhr/live ORF Sport +) gewinnen.

Die Gegnerinnen kommen aus Schweden und sind die amtierenden Vizeeuropameisterinnen.
"Eigentlich sind wir ein Fliegengewicht, das irgendwie Mittel finden muss, um den Schwergewichtler Schweden auszuknocken", umschreibt Herbert Müller die Ausgangslage.

Zumindest auf die Rückkehr zweier "unersetzbarer Stützen" darf sich der Teamchef freuen: Russland-Legionärin Simona Spiridon und Kapitänin Kathrin Engel stehen nach Verletzungspausen wieder im Kader.

Heißes Vorspiel

Zu einem vorentscheidenden Spiel um Platz eins im Meister-Play-off der Herren-Liga (HLA) kommt es im Vorprogramm in der Wachau-Arena: Um 18 Uhr gastiert Tabellenführer Hard bei den punktgleichen Verfolgern aus Krems.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?