Sport
02.09.2018

Handball: Kremser Sieg gegen Hard zum Saisonstart

Gegen den Vorjahres-Finalisten der spusu Liga, Alpla HC Hard, gewinnt der UHK zum Saisonauftakt deutlich mit 27:21.

Mit einer jungen Mannschaft zum Sieg gegen den Vizemeister. Das gelang dem UHK Krems am vergangenen Wochenende gegen Alpla HC Hard. Seit Jahren ist der vorarlberger Handballklub Hard einer der Fixgrößen in der höchsten österreichischen Handballliga.

Zum Saisonauftakt in die neue Spielzeit empfing Niederösterreichs einziger Vertreter in der höchsten österreichischen Handball-Liga, der UHK Krems, den Vize-Meister in der Kremser Sporthalle. „Wir wussten nicht wo wir stehen, weil wir in der Sommerpause viele junge Spieler an Schlüsselpositionen integrieren mussten“, erklärt Trainer Ibish Thaqi. Für den Coach ist dieser Sieg keine Selbstverständlichkeit, denn Hard ist kein Gegner wie jeder andere, so Thaqi: „Hard gleich als ersten Gegner in der Saison zu bekommen ist nicht einfach. Schon gar nicht, wenn man als neue Mannschaft in die Saison startet.“

Die Kremser haben gezeigt, dass der junge Elan der Spieler auch gegen den Vize-Meister seine Wirkung zeigt. Durch die gute Stimmung in der Kremser Sporthalle peitschten die Fans ihre junge Truppe zum 27:21-Sieg. Dieser Auftakterfolg ist auch verdient, wie Trainer Thaqi meint: „Wir haben uns gut präsentiert. Es war eine schnelle Partie, in der wir sehr gute Aktionen geliefert haben.“

Gradmesser

Bereits am Mittwoch wartet mit SG Westwien der nächste Gradmesser auf die Kremser. „Sie haben ebenfalls eine sehr starke Mannschaft und jetzt müssen wir sehen, wie wir uns bei einem Auswärtsspiel präsentieren. Der Großteil der Fans in der Halle wird gegen uns sein.“