Sport
18.01.2012

Handball-EM: Erster Sieg für Frankreich

Der Titelverteidiger müht sich in Serbien zu einem 28:24-Erfolg gegen Russland. Kroatien schafft Aufstieg.

Titelverteidiger Frankreich hat bei der Handball-EM in Serbien seinen ersten Sieg gefeiert. Zwei Tage nach dem 26:29 zum Auftakt gegen den WM-Dritten Spanien mühte sich der Welt-, Europameister und Olympiasieger am Mittwoch in Novi Sad zu einem 28:24-Erfolg gegen Russland. Im nächsten Spiel am Freitag treffen die Franzosen auf Ungarn. Die Magyaren schafften eine Überraschung und trotzten Spanien ein 24:24 ab, wobei Gabor Csaszar mit einem verwandelten Siebenmeter nach Schlusspfiff für den Punktgewinn sorgte.

In der Gruppe D hat sich Kroatien vorzeitig für die zweite Turnierphase qualifiziert. Im Nachbarschaftsduell mit Slowenien setzte sich der WM-Fünfte in Vrsac mit 31:29 durch. Dank zweier Tore in der Schlussminute gewann der WM-Siebente Island mit 34:32 gegen Norwegen und wendete damit das drohende EM-Aus ab.


1. Spanien 2 1 1 0 53:50 3
2. Frankreich 2 1 0 1 54:53 2
3. Ungarn 2 0 2 0 55:55 2
4. Russland 2 0 1 1 55:59 1

Russland - Frankreich 24:28 (11:16)
Spanien - Ungarn 24:24 (11:12)

1. Kroatien 2 2 0 0 62:58 4
2. Island 2 1 0 1 63:63 2
3. Norwegen 2 1 0 1 60:61 2
4. Slowenien 2 0 0 2 56:59 0

Slowenien - Kroatien 29:31 (12:16)
Island - Norwegen 34:32 (18:20)