Sport 16.03.2012

Grabner-Tor bei NHL-Niederlage der NY Islanders

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Michael Grabner hat am Donnerstag in der NHL seine einmonatige Torflaute beendet.

Nach 13 Spielen ohne Treffer erzielte der Kärntner in Diensten der New York Islanders im Heimspiel gegen die Philadelphia Flyers sein 16. Saisontor, die Flyers setzten sich dennoch mit 3:2 durch. Andreas Nödl bereitete beim 2:0-Sieg der Carolina Hurricanes gegen die St. Louis Blues einen Treffer vor.

Die Islanders lagen schon 0:3 zurück, ehe Grabner (54.) und John Tavares 35 Sekunden später (55.) die New Yorker noch einmal hoffen ließen. Obwohl es für Grabner der erste Treffer seit 11. Februar war, ist er mit 16 Treffern der drittbeste Torschütze seines Clubs. Nödl leitete beim überraschenden Sieg der Hurricanes gegen das punktbeste Team der Liga den Führungstreffer von Chad LaRose (53.) ein.

Die Pittsburgh Penguins feierten nicht nur einen 5:2-Auswärtssieg bei den New York Rangers, sondern vor allem das Comeback von Superstar Sidney Crosby. Für den 24-jährigen Kanadier war es das zweite Comeback seit seiner im Jänner des vergangenen Jahres erlittenen Gehirnerschütterung. Crosby, der einen Treffer vorbereitete, absolvierte sein erstes Spiel seit 5. Dezember und erst sein elftes Spiel seit mehr als 14 Monaten. Die Penguins gewannen ihr zehntes Spiel in Folge und liegen in der Eastern Conference nur noch vier Punkte hinter den Führenden Rangers.

NHL-Ergebnisse von Donnerstag: New York Islanders (1 Tor Michael Grabner) - Philadelphia Flyers 2:3, Carolina Hurricanes (1 Assist Andreas Nödl) - St. Louis Blues 2:0, New Jersey Devils - Colorado Avalanche 1:0 n.P., New York Rangers - Pittsburgh Penguins 2:5, Tampa Bay Lightning - Toronto Maple Leafs 1:3, Florida Panthers - Boston Bruins 6:2, Calgary Flames - Phoenix Coyotes 4:1, San Jose Sharks - Nashville Predators 2:1 n.P.

Erstellt am 16.03.2012