GOLF-EPGA-SUI

Matthias Schwab

© APA/AFP/FABRICE COFFRINI / FABRICE COFFRINI

Sport
10/30/2019

Golf: Rot-weiß-roter Meilenstein in China

Erstmals sind zwei ÖGV-Golfer bei einem WGC-Turnier am Start. Gespielt wird in Schanghai.

Bernd Wiesberger war und ist ja Stammgast bei den prestigeträchtigen Bewerben der World Golf Championship (WGC). Die vierteilige Turnierserie, verteilt auf Mexiko, die USA und China, kommt vom Stellenwert gleich nach den vier Major-Bewerben und ist mit jeweils mehr als zehn Millionen US-Dollar Preisgeld auch entsprechend üppig dotiert.

Beim letzten Event des Jahres ab Donnerstag in Schanghai schlägt Wiesberger zum bereits 17. Mal auf WGC-Ebene ab. Der Burgenländer kennt nicht nur die große Bühne, er kommt auch mit den Bedingungen vor Ort gut zurecht. 2017 erreichte Österreichs Nummer eins in Schanghai mit Rang neun sein erstes und bisher einziges Top-10-Resultat.

Mit einem ähnlich guten Ergebnis kann sich der 34-Jährige auch in eine exzellente Ausgangsposition im Rennen um die Jahreswertung auf der European Tour bringen. Von seinen härtesten Konkurrenten ist in China Shane Lowry am Start. Dem irischen British-Open-Champion fehlen als derzeit Drittem rund 600 Punkte auf Leader Wiesberger.

Hohe Prominenz

In das exquisite Starterfeld (Sergio Garcia, Rory McIlroy, Patrick Reed, Justin Rose) hat sich erstmals auch ein zweiter Österreicher gemischt: Toptalent Matthias Schwab gibt sein WGC-Debüt. In der Saisonwertung (Race to Dubai) nimmt der Steirer aktuell Rang 32 ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.