Fokussiert: Die 19-jährige Emma Spitz hat ein klares Ziel vor Augen - das Golf-Talent will Profi auf der US-PGA-Tour werden.  

© EPA/TANNEN MAURY

Sport
02/25/2020

Ein Karriereplan im Schatten von Nobelpreisen und Oscars

Die Niederösterreicherin Emma Spitz zählt zu den großen Talenten der Golfwelt. Ausgebildet wird sie auf der Top-Uni in Los Angeles.

von Philipp Albrechtsberger

Von der University of California, die die meisten nur UCLA nennen, stammen 24 Nobelpreisträger, 105 Oscar- sowie 50 Grammy-Gewinner. Kein Wunder also, dass sich jährlich gut 120.000 Menschen für einen Studienplatz bewerben. Die finanziellen Mittel sind mit einem Budget von 6,9 Milliarden Euro üppig, die nationalen Studiengebühren allerdings auch (39.000 Euro).

Die Niederösterreicherin Emma Spitz muss keinen Cent hinlegen, um sich auf der UCLA seit diesem Studienjahr ausbilden zu lassen. Wenngleich die 19-Jährige zugibt: „Ich bin nicht der Typ, der lauter Einser haben muss.“

Ich bin nicht der Typ, der lauter Einser haben muss."

Emma Spitz | Studentin & Golftalent

Um ihre Zusage haben die Verantwortlichen der UCLA dennoch gebuhlt. Weil Emma Spitz zu den großen Talenten der Golfwelt gehört, und erfolgreiche Sportprogramme im Universitätssystem der USA nationale Aufmerksamkeit und damit bares Geld garantieren.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Emma Spitz ist auf der Sonnenseite angekommen, und das war durchaus ein Argument für den Weg nach Kalifornien. „Es waren zwei Universitäten in der engeren Auswahl“, gesteht die aktuell 22. der Amateurweltrangliste. Ein Mitgrund sei auch das Klima in Kalifornien gewesen. „Seit meinem Umzug vorigen Sommer gab es nicht einen Tag, an dem ich nicht trainieren konnte.“

Das Hauptargument fand sich allerdings in den Ergebnislisten im Damen-Golfsport. „Die meisten Spielerinnen, die es zuletzt auf die PGA-Tour geschafft haben, sind von der UCLA gekommen.“

Masters in Augusta

Das traditionsreiche Turnier im  National GC ist stets der erste Major-Bewerb des Jahres. Die 84. Ausgabe der Herren findet heuer von 9. bis 12. April statt. Bernd Wiesberger ist als aktuelle Nummer 23 der Welt fix dabei, Matthias Schwab (83.) braucht in den kommenden Wochen herausragende Ergebnisse.

Zwei Österreicherinnen

Eine Woche davor findet die zweite Auflage bei den Damen statt - allerdings als Bewerb für Amateurinnen. Und nur die Finalrunde wird auf der berühmten Anlage an der Magnolia Lane gespielt. Neben Emma Spitz hat auch Isabella Holpfer (18) aus dem Burgenland eine Einladung erhalten.

Ihr Ziel ist klar: Profigolferin – und zwar in den Vereinigten Staaten, wo die Preisgelder das Zehn- bis Zwanzigfache von jenen in Europa ausmachen. Doch auch die Organisation der Touren machten Spitz das Auswandern leicht: „So wie die Damen-Tour in Europa aufgezogen ist, hat mich das nicht überzeugt“, betont die Dritte der Olympischen Jugendspiele 2018.

Es war ihr Jahr, nachdem Spitz auch die 90. Auflage der traditionsreichen British Amateur Championship für sich entscheiden konnte. Mit dem Sieg in Nordirland war nicht nur Prestige verbunden (Preisgeld gibt’s für Amateure ja keines), sondern auch eine historische Einladung.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Als eine von 72 Golferinnen war Emma Spitz dabei, als der legendäre Augusta National Golf Club seine Anlage erstmals für einen Frauenbewerb öffnete. Auch bei der zweiten Auflage im April wird Spitz an der Magnolia Lane abschlagen.

„Es war sehr stressig, es gab viele Termine bei der Premiere. Ich hoffe, dass ich es heuer mehr genießen kann“, sagt die Niederösterreicherin, die familiär in Sachen Golf nicht vorbelastet ist. „Ich hab’ so ziemlich alles ausprobiert – Eishockey, Fußball, Skifahren. Golf galt für meine Eltern dagegen nie als Sport“, gesteht Spitz. Mittlerweile spielt die gesamte Familie.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.