Die Caps sind der neue Tabellenführer.

© Agentur DIENER/DIENER / Philipp Schalber

Eishockey
09/27/2016

EBEL: Capitals stürmen an Tabellenspitze

Die Capitals setzten sich mit viel Geduld im Spitzenduell durch.

Vier Spiele, vier Siege. Die Vienna Capitals sind neuer Tabellenführer in der Erste Bank Liga. Nach den Heimsiegen gegen Linz, Bozen und Meister Salzburg setzten sich die Wiener am Dienstag in Graz im direkten Duell um Platz eins mit 4:2 durch.

Dabei mussten sie viel Geduld beweisen. Die Grazer führten bis ins Schlussdrittel mit 2:0. Mit einem Steirertor gingen die 99ers in Führung. McLean spielte von weit draußen einen Querpass, Capitals-Keeper Kickert schlug ihn sich selbst ins Tor (12.). Brophey erhöhte mit einem Abstauber auf 2:0 (25.).

Im Schlussdrittel ging es für die Capitals sehr schnell. Innerhalb von 3:52 Minuten erzielten die Wiener drei Tore. Erst traf Sharp nach einem Rotter-Pass (42.), dann schlug der Grazer Pirmann nach einem Holzapfel-Schuss den Puck selbst ins Tor (44.). Ferland fälschte 14 Sekunden später einen Schuss von Fischer zum 3:2 ab (45.). Am Ende traf Nödl ins leere Grazer Tor zum 4:2 (60.).

Caps-Coach Aubin sagte erfreut: "Das war wie erwartet ein sehr defensives Spiel. Graz war ein Team, das davor nur vier Tore in drei Partien kassiert hatte. Im letzten Drittel wollten wir noch einmal Druck erzeugen und viele Pucks zum Tor bekommen." Das hat geklappt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.