Sport | Fußball
07.03.2012

Zwischen Senegal und Haiti

Österreich bleibt in der FIFA-Weltrangliste 71., Spanien Erster.

Der 3:1-Sieg über Finnland hat zumindest im FIFA-Ranking nichts gebracht. Österreichs Fußball-Nationalteam rangiert in der neuesten Ausgabe der FIFA-Weltrangliste unverändert auf dem 71. Platz.

Im innereuropäischen Vergleich liegt die ÖFB-Auswahl auf Rang 33. An der Spitze der Wertung des Fußball-Weltverbandes thront weiter Welt- und Europameister Spanien, erster Verfolger sind nun wieder die Niederlande, die Deutschland auf Platz drei verdrängten.

Die "Elftal" schob sich dank eines 3:2 gegen England am Gegner Österreichs in der kommenden WM-Qualifikation vorbei, während Deutschland gegen Frankreich 1:2 verlor. Zurück in den Top Zehn ist Argentinien. Die Südamerikaner verbesserten sich von Platz elf auf acht.

FIFA-Weltrangliste, März 2012

1 Spanien 1561 0
2 Niederlande 1379 1
3 Deutschland* 1332 -1
4 Uruguay 1289 0
5 Brasilien 1157 2
6 England 1121 -1
7 Portugal 1106 -1
8 Argentinien 1102 3
9 Italien 1062 -1
10 Kroatien 1049 -1
11 Dänemark 1025 -1
12 Russland 1003 1
13 Griechenland 953 1
14 Chile 950 -2
15 Elfenbeinküste 944 0
16 Frankreich 938 1
17 Schweden* 926 1
18 Schweiz 891 -2
19 Republik Irland* 872 1
20 Australien 868 2
21 Bosnien-Herzegowina 850 -2
22 Mexiko 849 -1
23 Ghana 820 0
24 Norwegen 797 0
25 Paraguay 791 2
26 Serbien 779 -1
27 USA 772 4
28 Slowenien 765 -1
29 Tschechische Republik 762 0
30 Südkorea 751 4
71 Österreich 472 0
116 Färöer* 285 2
142 Kasachstan* 142 -4

* = Österreichs Gegner in der kommenden WM-Qualifikation für die Endrunde in Brasilien 2014