© AP/Vadim Ghirda

Sport Fußball
10/15/2019

Wo, wer und wann: Die wichtigsten Fragen zur Europa-EM

Am 12. Juni 2020 geht es los, am 20. November werden die sechs Gruppen ausgelost. Im Dezember gibt es wieder Karten.

Die zweite EM-Teilnahme in Folge ist für das österreichische Fußball-Nationalteam zum Greifen nahe. Ein Punkt aus den beiden abschließenden Gruppe-G-Spielen im November gegen Nordmazedonien und Lettland reicht der ÖFB-Auswahl zum Glück. "Die Ausgangsposition ist besser, viel besser", sagte Teamchef Franco Foda am Sonntag nach dem 1:0 in Slowenien. "Aber den Sack müssen wir noch zumachen."

Die wichtigsten Fragen zur EM 2020:

  • Wo wird gespielt?

Die EM-Endrunde zum 60-jährigen Jubiläum der UEFA wird vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 in Rom und Baku (Gruppe A), St. Petersburg und Kopenhagen (Gruppe B), Amsterdam und Bukarest (Gruppe C), London und Glasgow (Gruppe D), Bilbao und Dublin (Gruppe E) sowie in München und Budapest (Gruppe F) ausgetragen.

  • Wer spielt mit?

Mit November stehen 20 Teams fest (die Ersten und Zweiten der zehn Qualifikationsgruppen). Die restlichen vier Teilnehmer werden in den Play-offs der Nations League im März 2020 ermittelt.

FUSSBALL-EM-QUALIFIKATION: SLOWENIEN - ÖSTERREICH
  • Wer spielt wo?

Qualifiziert sich das Nationalteam aus einem der zwölf Ausrichter-Länder, dann darf es in der Gruppenphase zwei Partien im Heimatland spielen. Italien wird also in Rom antreten, und Russland darf in St. Petersburg spielen.

  • Wann wird ausgelost?

Am 30. November 2019 findet in Bukarest die Auslosung statt. UEFA-Koeffizient und FIFA-Weltrangliste spielen bei der Topfeinteilung keine Rolle. Die sechs Teams werden nach den Leistungen bei der EM-Quali in die vier Lostöpfe gesetzt. Wird Österreich Gruppenzweiter, ist man bestenfalls in Topf zwei. Unter bestimmten Konstellationen wird aber eine zweite Auslosung notwendig sein. Zum Beispiel dann, wenn sich ein Ausrichterland erst im März über die Nations-League-Play-offs qualifiziert.

Fu§ball, Oesterreich - Israel
  • Wann gibt es Karten?

Ungefähr 2,5 Millionen Eintrittskarten wird es geben. Die erste Tranche von 1,5 Millionen wurden schon im Sommer verkauft. Die nächste Tranche wird im Dezember nach der Auslosung an Fans der qualifizierten Teams verkauft.

  • Was kosten die Karten?

Die billigsten Tickets kosten 30 Euro (Bukarest, Budapest, Baku – dort kosten die teuersten Karten 125 Euro) oder 50 Euro (in allen anderen Stadien in der Gruppenphase, 185 Euro für die teuersten. 95 Euro kosten die billigsten Tickets für das Finale im Londoner Wembley-Stadion, 945 Euro die teuersten.