Sport | Fußball 05.10.2017

WM-Qualifikation: Deutschland bucht das Ticket

Deutsche Freude: Kimmich, Wagner, Hummels. © Bild: APA/AFP/PAUL FAITH

Das 3:1 in Nordirland war der neunte Sieg im neunten Quali-Spiel. Auch England darf nach Russland.

Die Deutschen gewannen auch das neunte Spiel im Lauf dieser WM-Qualifikation. Die Mannschaft von Joachim Löw siegte in Nordirland völlig problemlos mit 3:1 und darf sich endgültig WM-Starter nennen. Beeindruckend: Seit 1934 hat die DFB-Auswahl keines ihrer 47 Auswärtsspiele in WM-Qualifikationen verloren. Die einzigen Niederlagen gab es am 16. Oktober 1985 in Stuttgart beim 0:1 gegen Portugal sowie am 1. September 2001 in München beim 1:5 gegen England – aber auch qualifizierte man sich stets für die WM. Nordirland hingegen kassierte erstmals seit vier Jahren eine Heimniederlage in einem Pflichtspiel.

Die Entscheidung in Belfast war bereits früh gefallen. Rudy (2. Minute) und Wagner (21.) sorgten für eine rasche 2:0-Führung, Kimmich erhöhte vier Minuten vor dem Ende auf 3:0. Magennis gelang noch der Ehrentreffer.

Fix nach Russland können auch die Engländer, die dank eines Last-Minute-Treffers von Kane 1:0 daheim gegen Slowenien siegten.

Rekordmann

Bayern-Star Robert Lewandowski ist zum alleinigen Rekord-Torschützen der polnischen Nationalmannschaft aufgestiegen. Der 29-Jährige traf beim 6:1 in Armenien drei Mal und hat nun 50 Tore im Nationaltrikot auf dem Konto. Er überholte damit Wlodzimierz Lubanski (48). Holen die Polen einen Punkt gegen Montenegro am Sonntag, sind sie bei der WM.

( kurier.at ) Erstellt am 05.10.2017