© red Bull GEPA pictures/ Mathias Mandl

Sport Fußball
12/09/2019

Vor Salzburgs CL-Kracher: Von Dauerläufern und Millionären

Auch wenn es gegen Liverpool schiefgehen sollte, Salzburgs Debütsaison ist bereits jetzt bemerkenswert.

von Stephan Blumenschein

Salzburg kann am Dienstag in der Red-Bull-Arena Fußballgeschichte schreiben – und das aus eigener Kraft. Schon ein 1:0 gegen den FC Liverpool reicht, um sich als erster Bundesliga-Klub für das Achtelfinale der Champions League zu qualifizieren.

Egal, wie das Spiel gegen den Titelverteidiger ausgeht, die Salzburger haben gleich bei der ersten Teilnahme an der Millionenliga aufgezeigt. Mit zwei Erfolgen gegen KRC Genk wurde das Ziel Platz 3 in Gruppe E, der zur Teilnahme am Sechzehntelfinale der Europa League berechtigt, bereits erreicht.

Alles, was folgt, ist Zugabe. Der KURIER liefert die interessantesten Kennzahlen einer schon jetzt starken Champions-League-Saison.

  • 33,738 Millionen Euro ...

... haben die Salzburger bisher an UEFA-Prämien eingenommen. Zu den 15,25 Mio. Startgeld und den 12,188 Mio. aus dem Koeffiziententopf kommen noch 6,3 Mio. an Erfolgsprämien für zwei Siege und ein Remis. Ein Aufstieg ins Achtelfinale würde inklusive Siegprämie weitere 12,2 Mio. bringen.

  • 56.664 Meter ...

... gelaufen ist Zlatko Junuzovic in den 438 Minuten, die er in dieser Saison Champions League gespielt hat. In der Gesamtwertung liegt der Salzburger auf Platz 15. Noch mehr Meter in noch weniger Einsatzminuten als der 32-Jährige sind nur Koke von Atlético (58.184/427) und Marcelo Brozovic von Inter (61.653/431) gerannt.

Champions League - Group E - Napoli v FC Salzburg
  • 29.520 Tickets ...

... wurden natürlich auch für das finale Gruppenspiel gegen Liverpool verkauft, das wie die beiden anderen CL-Heimspiele ausverkauft ist. Ob alle Zuschauer auch den Weg in die Red-Bull-Arena finden, ist nicht sicher. Auf dem Schwarzmarkt wurden Eintrittskarten zum Preis von 1.000 und mehr Euro angeboten. Der Klub hat den Schwarzhändlern den Kampf angesagt und Dutzende Tickets gesperrt. Käufer dieser Eintrittskarten dürfen nicht ins Stadion.

  • 83 Fouls ...

... hat Salzburg in den bisherigen fünf Gruppenspielen begangen. Damit hat Österreichs Serienmeister neben Dinamo Zagreb die meisten aller 32 Teams gemacht.

  • 77 Prozent ...

... beträgt die Passquote der Salzburger durchschnittlich in den fünf Partien. Nur die Spieler von Lok Moskau, Genk und Dinamo Zagreb haben noch weniger Pässe zu einem Mitspieler gebracht. Den Topwert hält Juventus mit sagenhaften 89 Prozent.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

  • 45 Prozent ...

... Ballbesitz hatten die Salzburger in allen Spielen im Durchschnitt. Mit diesem Wert liegt man im Gesamtranking auf dem geteilten 23. Platz unter den 32 Klubs. Top in dieser Wertung ist Liverpool mit einem durchschnittlichen Ballbesitz von 62 % – gemeinsam mit den Bayern.

  • 29 Torschüsse ...

... hat Salzburg abgegeben. Die Trefferquote liegt bei mehr als 50 Prozent. Damit sind die Salzburger treffsicherer als Gegner Liverpool (28 Torschüsse, nur 11 Tore).

  • 16 Tore ...

... hat Salzburg geschossen. Nur Bayern München (21) und Tottenham (17) haben noch öfter getroffen. Alle 16 Treffer wurden von innerhalb des Strafraums erzielt, neun fielen nach einem Rechtsschuss, sechs nach einem Linksschuss. Ein Tor wurde dazu noch per Kopf erzielt.

  • 14 Schüsse ...

... hat Erling Haaland abgegeben, acht gingen immerhin ins Tor. Der 19-Jährige ist der erste Spieler, der bei seinem CL-Debüt drei Tore in der ersten Hälfte erzielen konnte. Seitdem stellt er praktisch mit jedem Tor einen neuen CL-Rekord auf.

  • 9 Punkte ...

... haben die Salzburger diese Saison schon für das UEFA-Länderranking geholt. Auch deshalb hat Österreich die Möglichkeit, den elften Platz nach einem Jahr wieder zurückzuerobern.

  • 5 Treffer ...

... hat Salzburg im ersten Gruppenspiel gegen Genk in der ersten Hälfte erzielt.Das ist in mehr als einem Vierteljahrhundert Champions League zuvor nur sechs anderen Teams gelungen. Das 6:2 war dazu der höchste CL-Sieg eines österreichischen Teams.

FUSSBALL-CHAMPIONS-LEAGUE:  FC LIVERPOOL - RED BULL SALZBURG
  • 4 Salzburger ...

... (Junuzovic, Minamino, Hwang, Mwepu) haben je drei Tore vorbereitet. Sie sind damit ex aequo Vierte der Assistwertung. Diese führt Ziyech (Ajax) mit fünf Vorlagen an. Der Liverpooler Firmino (4) ist Zweiter.

  • 3 Ränge ...

... haben die Salzburger im UEFA-Klubranking gut gemacht. Es gelang der Sprung von Platz 29 auf Platz 26. Es ist übrigens die beste Platzierung seit dem Einstieg von Red Bull im Jahr 2005.

  • 0 Siege ...

... hat Salzburg bisher gegen englische Teams gefeiert. 2006 gab es im UEFA-Cup gegen die Blackburn ein 2:2 und ein 0:2, 2010 in der Europa League gegen Manchester City ein 0:2 und ein 0:3. Anfang Oktober wurde das erste CL-Duell in Liverpool 3:4 verloren. Das Rückspiel wäre also eine gute Gelegenheit, um den Bann zu brechen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.