Müller und Alaba: "Letzte Nocht, woar schware Partie für mi"

© REUTERS/POOL

Fußball
05/22/2016

Video: Alaba singt mit Thomas Müller, Seiler & Speer

Die österreichische Band war in Berlin bei der Cupsieger-Feier der Bayern zu Gast. Juventus feierte das zweite Double in Serie.

Das Champions League-Finale findet zwar nächsten Samstag in Mailand ohne die Bayern statt, vom Feiern ließen sich die Münchner deshalb aber nicht abbringen. Dem 26. Meistertitel folgte der 18. Triumph im DFB-Pokal durch einen 4:3-Sieg nach Elfmeterschießen gegen Erzrivale Borussia Dortmund.

Danach machten die Bayern in Berlin die Nacht zum Tag. Bei der offiziellen Feier gab die österreichische Kult-Band Seiler & Speer ihren Titel "Ham kummst" zum Besten. Frontman Christopher Seiler ließ dabei aber vor allem David Alaba und Thomas Müller singen. "Jetzt verlassen wir die Saison durch das große Tor", verkündete Müller. Die Mannschaft, der Verein – und der stilprägende Trainer Pep Guardiola. Torhüter Manuel Neuer zog sogar die Höchstnote für das letzte Jahr mit dem Katalanen: "Eins!"

Negativrekord

Die Dortmunder Kollegen durchlitten derweil die vierte traurige Finalnacht seit dem verlorenen Champions-League-Endspiel von London gegen die nervigen Bayern 2013. "Was heute passiert ist, schmerzt sehr", sagte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke. Zum dritten Mal nacheinander haben die Dortmunder ein Pokalfinale verloren – Negativrekord. Gerade für den zum FC Bayern wechselnden Mats Hummels war es "ein Scheiß-Ende".

Ein Ende, allerdings ein positives, gab es indes in Paris für Zlatan Ibrahimovic. Nach vier Jahren bei Paris Saint-Germain hat der schwedische Star mit einem 4:2-Sieg im französischen Cupfinale gegen Olympique Marseille, einem Doppelpack und gewohnt flotten Sprüchen Abschied genommen. "Ich kam, ich sah, ich eroberte", meinte der 34-Jährige nach dem Abpfiff am Samstagim Stade de France in Anlehnung an ein Zitat Caesars.

In Rom holte Juventus Turin durch ein 1:0 nach Verlängerung gegen den AC Milan als erstes Team überhaupt zum zweiten Mal in Serie das Double. "Wir haben neue Herausforderungen vor uns: Der sechste Meistertitel in Serie, die Titelverteidigung im Pokal und die Champions League", dachte Juve-Trainer Massimiliano Allegri bereit an die neue Saison.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.