© APA/HERBERT NEUBAUER

Gerüchteküche
06/16/2013

Toni Polster wird Admira-Trainer

Österreichs Rekordtorschütze Anton Polster steht vor einem Engagement in der Südstadt.

von Stephan Blumenschein

Gleich 200 Namen stehen auf einer langen Liste mit möglichen Trainerkandidaten, die bei Bundesligist Admira kursiert. Viele sollen sich selbst angeboten haben. Was doch verwundert, wenn man in Betracht zieht, wie groß die finanziellen Probleme der Niederösterreicher nach dem Absprung von Hauptsponsor Trenkwalder sind.

Offenbar wurde man nun doch fündig: Toni Polster. Der Ex-Teamstürmer bekommt im hohen Traineralter von schon 49 Jahren nun doch eine Chance, sich in der obersten österreichischen Spielklasse zu beweisen.

Hans Arsenovic, Vizepräsident des Nicht-mehr-Polster-Klubs Wiener Viktoria, bestätigte den Wechsel über Twitter:

Ein großer Name passt durchaus zum Führungsstil von Admiras Vizepräsident Hans Werner Weiss, der wegen der Erkrankung von Präsident Richard Trenkwalder, die Fäden bei den Südstädtern zieht. Er gab schon Hans Krankl drei Mal eine Chance. und ermöglichte Rashid Rachimow sein Trainerdebüt.

Polster hatte in den letzten Jahren durchaus Erfolg als Trainer – aber eben nur im Unterhaus. Die LASK Juniors führte er von der OÖ-Liga in die Spitze der Regionalliga Mitte, Wiener Viktoria zu den Meistertiteln in der Oberliga und der Wiener Stadtliga.

Admiras neuer Trainer soll am Montag präsentiert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.