Vastic bedankte sich nach Mattersburgs letztem Heimsieg bei Foda für die drei Punkte.

© APA/EXPA/THOMAS HAUMER

Mattersburg
08/06/2016

Sturm gegen die schwarze Serie

Die Vastic-Elf ist seit elf Spielen ohne Sieg, hat gegen Sturm aber acht Mal nicht verloren.

von Günther Pavlovics

In Mattersburg wird man nostalgisch, wenn man an den März denkt. Am 12. März gewann man in Grödig 1:0 – dem letzten Meisterschaftssieg sind bisher elf Spiele gefolgt, die man nicht gewinnen konnte. Bei neun Niederlagen gab es nur zwei Remis, darunter ein 1:1 bei Sturm Graz. Und weil der März gar so schön war, erinnert man sich in Mattersburg gerne an den 5. März, denn da gelang der letzte Heimsieg.

Hier geht's zum Live-Spielstand

Das 1:0 gab es gegen Sturm Graz, den heutigen Gegner. Bei Mattersburg gibt es aber auch schönere Statistiken als die der sieglosen Serie: Sturm Graz zum Beispiel konnte die letzten acht Spiele gegen die Burgenländer nicht gewinnen. "Sturm ist im Moment schwer einzuschätzen, doch sie haben eine gute Mannschaft mit Drang nach vorne", sagt Mattersburgs Trainer, Ivica Vastic, der ehemalige Liebling der Sturm-Fans. Die Grazer gewannen zum Auftakt gegen Meister Salzburg und verloren danach gegen Ried.

St. Pölten tritt nach zwei Heimspielen erstmals auswärts an. Nach dem späten 1:2 gegen die Austria gewann der Aufsteiger gegen Admira durch ein Tor in der 94. Minute 1:0. "Mit der Ausbeute bin ich zufrieden, drei Punkte aus zwei Spielen sind ganz okay. Gegen die Admira war die Leistung nicht so besonders gut über weite Strecken", urteilte Trainer Daxbacher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.