Steht vor dem Rauswurf: Bremen-Trainer Robin Dutt

© APA/EPA/Carmen Jaspersen

Deutsche Liga
10/24/2014

Stöger stürzt mit Köln die Bremer in die Krise

Die Tage von Werder-Coach Dutt dürften nach dem 0:1 gezählt sein

Er hat es selbst als End- und Schicksalsspiel bezeichnet, Robin Dutt. Für den Klub, den er trainiert, Werder Bremen, vermutlich auch für sich selbst. Robin Dutt und eine ideenlose Bremer Mannschaft haben dieses End- und Schicksalsspiel verloren – 0:1 vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Köln, den Aufsteiger.

Bremen, der Arbeitgeber der Österreicher Prödl und Junuzovic, bleibt damit Tabellenletzter. Vermutlich werden die beiden ÖFB-Teamspieler schon kommende Woche von einem neuen Coach trainiert werden.

Alles beim Alten bleiben wird in Köln. Dort bewies Peter Stöger sein goldenes Trainer-Händchen: Der Wiener wechselte Ujah in Minute 58 ein, 67 Sekunden danach erzielte der nigerianische Stürmer das Siegestor. Die Kölner, bei denen der österreichische Innenverteidiger Kevin Wimmer eine gewohnt solide Leistung bot, feierten erstmals nach dem Aufstieg zwei Siege in Serie.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.