© apa

Sport Fußball
12/05/2011

Stevens nicht zum HSV

Die Hamburger sagten dem ehemaligen Salzburg-Coach ab. Der Niederländer soll nun mit Schalke verhandeln.

von Mirad Odobasic

Huub Stevens haben schon viele auf der Trainerbank des deutschen Bundesligisten Hamburger SV gesehen. Doch, zu einer Rückkehr des 57-jährigen Niederländers in die Hansestadt wird es wohl nicht kommen.

Stevens galt als heißer Kandidat auf den freien Cheftrainer-Posten nach der Entlassung des erfolglosen Michael Oenning. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der HSV aber die Gespräche mit dem ehemaligen Salzburg-Coach abgebrochen haben.

Der derzeit arbeitslose Niederländer teilte den Hanseaten nach Informationen von bild.de am Sonntagabend mit, dass er auch mit seinem anderen ehemaligen Verein, dem FC Schalke 04 verhandele. Daraufhin habe der HSV die Verhandlungen gestoppt, hieß es weiter. "Ja, Schalke ist auch im Rennen. Das habe ich ganz ehrlich zu Frank Arnesen gesagt. Ich höre mir alles an", wurde Stevens zitiert.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.