Souveräner Sieg für A. Lustenau

© Bundesliga

Sport Fußball
09/13/2012

St. Pölten auf Rekordjagd

Erste Liga: Die Scherb-Elf will in Hartberg "zumindest einen Punkt" holen. Aufsteiger Horn ist beim FC Lustenau zu Gast.

von Andreas Heidenreich

St. Pöltens Trainer Martin Scherb hat nach der Länderspielpause am Freitag in Hartberg "zumindest einen Punkt" im Visier. Wird dieser eingefahren, so darf sich der SKN über einen besonderen "Rekord" freuen – noch nie ist es seit dem Aufstieg gelungen in einem Saisonviertel mehr als 16 Punkte zu holen.

"Eine schöne Nebenerscheinung", will Scherb von einer Rekordjagd aber ebenso wenig wissen, wie vom besten Saisonstart, "wichtig ist mir, dass wir unsere Leistung auf diesem Niveau stabilisieren können."

In den letzten Saisonen gab`s in den Saisonvierteln immer zwischen zwölf und 14 Punkte – jetzt will der SKN-Coach mit seinen Schützlingen den nächsten Schritte machen: "Das heißt – ich will, dass die Burschen in der nächsten Serie gegen unsere Gegner wieder zumindest 16 Punkte machen. Gelingt das, dann haben wir unser Saisonziel, die Top 3 wirklich in Griffweite!"

Aufsteiger Horn ist beim FC Lustenau zu Gast. Ein Duell zweier Tabellennachbarn, die jeweils elf Punkte aus acht Spielen holen konnten. Die Lustenauer strotzen nach dem 1:1 im Derby gegen Austria ebenso vor Selbstvertrauen wie die Horner nach dem 1:0-Sieg über die Vienna.

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.