Sport | Fußball
16.08.2017

Spanischer Supercup: Real lässt Barca keine Chance

Der Meister gewinnt auch das Rückspiel gegen den Erzrivalen und sichert sich somit bereits den zweiten Titel der Saison.

Real Madrid hat schon vor dem Auftakt in der spanischen Primera Division am kommenden Wochenende den zweiten Titel der neuen Saison gewonnen. Der Champions-League-Sieger setzte sich am Mittwochabend in Madrid auch im Rückspiel um den spanischen Supercup gegen den FC Barcelona mit 2:0 (2:0) durch. Bereits das Hinspiel am Sonntag in Barcelona hatte der amtierende Meister 3:1 für sich entschieden.

Der Gastgeber ging früh in Führung. Marco Asensio traf in der 4. Spielminute mit einem herrlichen Weitschuss. Der französische Stürmer Karim Benzema erhöhte in Minute 39. Die Gäste aus Barcelona hatten trotz eines insgesamt schwachen Auftritts ihre Gelegenheiten, Lionel Messi und Luis Suarez trafen aber in der zweiten Hälfte nur die Latte bzw. die Stange.

Nach dem Erfolg im europäischen Supercup gegen Manchester United war es für Real bereits der zweite Titelgewinn in diesem Sommer.