Sport | Fußball
05.02.2018

Atletico-Star Godin verliert drei Zähne

Der Innenverteidiger wird von Valencia-Goalie Neto böse erwischt.

Mit einem 1:0-Heimsieg im Spitzenspiel gegen Valencia hat Atletico Madrid am Sonntag Platz zwei hinter Spitzenreiter FC Barcelona gefestigt. Fest bzw. gar nicht mehr sitzen die Zähne von Atleticos Innenverteidiger Diego Godin.

Der kopfballstarke Uruguayer war bei einer Standard-Situation mit in den gegnerischen Strafraum aufgerückt. Als der Ball hoch Richtung Fünfmeterraum unterwegs war, kam Valencia-Goalie Neto heraus, um den Ball wegzufausten. Der Torhüter rauschte aber am Ball vorbei und erwischte stattdessen Godin - und zwar gleich doppelt. Erst traf er ihn mit der Faust, anschließend auch mit der Schulter ins Gesicht.

Der Atletico-Profi ging zu Boden und winkte sofort den Team-Arzt herbei. Trotz des blutüberströmten Mundes erkennt man auf TV-Bildern, dass der uruguayische Teamspieler im Duell gleich mehrere Zähne verloren hat. Es waren drei, sollte sich später herausstellen.